Sie sind hier: » Interessantes

Barcelonas Linksregierung setzt auf eine digitale Sozialwährung (21.11.2016)

Damit soll die regionale, soziale und solidarische Wirtschaft gefördert werden.

Bereits über 100 Sozialwährungen existieren schon in Spanien; die Einrichtung aber für eine Metropole mit knapp 2 Millionen Einwohnern ist ein ambitioniertes Projekt und wird kritisch beäugt. Über den Namen der Sozialwährung entscheidet die Bevölkerung am 25. November 2016. Im nächsten Jahr können sich die Beschäftigten der Stadt bis zu 30 Prozent ihrer Gehälter in der Sozialwährung auszahlen zu lassen.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen:
Opens external link in new windowhttps://www.heise.de/tp/news/Barcelonas-Linksregierung-setzt-auf-eine-digitale-Sozialwaehrung-3492190.html

"Die Anstalt" vom 24.04.2018 zu Hartz IV

Gelungene Satire über Hintergründe und Unmenschlichkeiten der Hartz-IV-Gesetze.[mehr]

Bröckelnde Phalanx

Die Freie Gemeinschaftsbank in Basel:die erste Bank, die sich für die Vollgeld-Initiative ausspricht[mehr]

Termine