Sie sind hier: » Konzept » Geldwirtschaft » Geld als Schuld » Die gute Bank

Dem Gemeinwohl verpflichtet

In der Regiogeldszene und anderswo ist unstrittig, dass 1. Zins ein Problem ist und 2. aber die Investitionen Geld benötigen! Wir brauchen eine BANK!

Nehmen wir also eine Bank, die nur dem Guten und dem Gemeinwohl verpflichtet ist! Der Zins soll an die Wohlfahrt für die Gemeinschaft und die Bedeutung für die Umwelt gebunden sein!

Zins ist Zins, der fällt automatisch an und führt zu expotentionellem Wachstum, zumindest, wenn er nicht zufällig so hoch ist, dass er gerade die Kosten deckt! Es wäre sehr verwunderlich, wenn genau dieser Punkt erreicht würde.

Liegt der Zins darüber, dann kann bei exponentiellem Wachstum ab einem bestimmten Punkt der Anspruch des Geldes am Volkseinkommen auch bei einer guten Bank nicht mehr bedient werden!

Auch eine gute Bank darf also nicht mit dem Zins arbeiten!!

Interessantes

Kulturland-Rundbrief Weihnachten 2017

Der neue Rundbrief des ROLAND-Mitglieds Kulturland e. G. ist online.[mehr]

„Ein Politbüro für den Kapitalismus?“

So fragte der „Spiegel“ im Blick auf das mächtige „Council on Foreign Affairs“ (CFR).[mehr]

Termine

Diskussionsveranstaltung: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen – ist eine ethische Bilanzierung möglich?", 18 Uhr

23.01.2018
Hochschule Bremen, Werderstraße 73, D-Gebäude, Raum D 127
[Termin anzeigen]

ROLAND-Runde OHZ, 19 Uhr

24.01.2018
BiOS, Lindenstraße 40, 27711 Osterholz-Scharmbeck
[Termin anzeigen]

Vortrag und Imbiss:Boden schützen, unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft

20.02.2018
Dr. Titus Bahner, ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V., Martin-Luther-Gemeinde Findorff, Neukirchstraße 86, 28215 Bremen.
[Termin anzeigen]

Saatguttauschbörse und Vortrag zum Thema Fusion von Bayer und Monsanto

24.02.2018
Klimawerkstadt, Westerstraße 58, Bremen, gegenüber Lucie-Flechtmann-Platz
[Termin anzeigen]