Sie sind hier: » Konzept » Realwirtschaft » Eigenkapitalrentabilität

Eigenkapitalrentabilität

Jedes exponentielles Wachstum ist unerfüllbar!

Die Eigenkapitalrentabilität ist die magische Zahl, mit der sich das Eigenkapital eines Unternehmens verzinst.

Ein alter Mann mit wallenden weißen Haren und einem mächtigen ebenso weißem Bart sprach von der "Profitrate des Kapitals". Die "Profitrate" hört sich für unsere heutigen Ohren auf jeden Fall viel kämpferischer an. Aber darauf kommt es gerade jetzt nicht an.

Schauen wir auf die Entwicklung der letzen Jahre:

2000

26,3

2001

25,9

2002

22,4

2003

21,2

2004

22,9

2005

25,2

2006

27,3

2007

28,8

2008

20,6

2009

15,5

2010

21,8

(Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Deutschland in Zahlen, Ausgabe 2012, S. 53)

Also, das heißt: Das Eigenkapital des Unternehmens bekam im Jahr 2000 eine Verzinsung von 26,3 %! Und wir reden hier von Durchschnittszahlen. Im Krisenjahr 2009 15,5 %. Sagen Sie bitte einmal, wie verzinste sich Ihr Kapital auf dem Sparbuch eigentlich im Jahre 2009?

Aber um diese Polemik soll es hier gar nicht gehen. Greifen Sie doch bitte einmal zu einem Taschenrecher. Ein mittelständisches Unternehmen hätte nach der obigen Tabelle, wenn wir nur 20% Verzinsung nehmen, aus 1 Mio in einem Jahr 1,2 Mio gemacht. Also 1.000.000 * 1.2 = 1.200.000.

Diese 1.2 Mio verzinsen sich wieder mit 20 %: 1.000.000 * 1.2 * 1.2 = 1.000.000*1.2^2 = 1.440.000

Rechnen Sie einmal nach: 1 Mio mal 1,2 hoch 50. In 50 Jahren ist aus diesem Unternehmen ein Wert von 10.920.525.780 oder knapp 11 Milliarden entstanden und zwar ohne Zufuhr neuen Kapitals, nur aus dem vorhandenen. In 100 Jahren, wenn das Unternehmen denn diese Zeit überlebt, ist daraus ein Vermögen von 82.817.974.522.014 € geworden. 82 Billionen Euro! Wie soll das gehen? Sie merken, auch hier haben wir ein exponentielles Wachstum. 

Nicht nur das wachsende Geldkapital durch den Zinseszins ist nicht zu bedienen, auch der Anspruch des Eigenkapitals auf eine entsprechende Rendite muss unerfüllt bleiben! Wir haben hier den gleichen Effekt!

Interessantes

Kulturland-Rundbrief Weihnachten 2017

Der neue Rundbrief des ROLAND-Mitglieds Kulturland e. G. ist online.[mehr]

„Ein Politbüro für den Kapitalismus?“

So fragte der „Spiegel“ im Blick auf das mächtige „Council on Foreign Affairs“ (CFR).[mehr]

Termine

ROLAND-Runde OHZ, 19 Uhr

24.01.2018
BiOS, Lindenstraße 40, 27711 Osterholz-Scharmbeck
[Termin anzeigen]

Vortrag und Imbiss:Boden schützen, unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft

20.02.2018
Dr. Titus Bahner, ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V., Martin-Luther-Gemeinde Findorff, Neukirchstraße 86, 28215 Bremen.
[Termin anzeigen]

Saatguttauschbörse und Vortrag zum Thema Fusion von Bayer und Monsanto

24.02.2018
Klimawerkstadt, Westerstraße 58, Bremen, gegenüber Lucie-Flechtmann-Platz
[Termin anzeigen]