Sie sind hier: » Konzept » Geldwirtschaft » Geld als Schuld » Staatsschulden » Interpretation: Das Bremer Haushaltsdefizit 2009

Interpretation

Und Schuld sind die Sozialausgaben. Komisch! Die Sozialausgaben betrugen 2009 613 Mio, die Zinsausgaben aber 642 Mio. Haben Sie schon einmal gehört, dass die Zinsen problematisiert wurden? Eher nein, wohl aber die Sozialausgaben.

Welche Beschäftigung könnte mit den Zinsausgaben finanziert werden? oder: wie vielen Menschen könnte man eine Beschäftigung ermöglichen, die dann nicht in den Sozialausgaben erscheinen würden? Wieviel Zinsen bezahlen die privaten Haushalte? Wieviele die Unternehmen?

642 Millionen könnten bei einem Jahreseinkommen von 30.000 € ein Einkommen für 21.400 Familien ermöglichen. Nein, wir reden nicht von Peanuts!

Und noch ein Phänomen: Die Zinszahlungen betrugen 642 Mio. Die Neuverschuldung 867 Mio. Selbst wenn wir nicht auf ein Geldsystem schauen, dass ohne Zins und ohne Umlaufsicherung arbeitet, dann ist in dem Krisenjahr 2009 ein Minus von 225 Mio entstanden, ausgleichbar im kommenden Aufschwung.

Wenn nicht die Bundesregierung in Jul. 2011 mit dem Beschluss der Steuersenkungen bei Ausgabensteigerungen eine weitere Zunahme der öffentlichen Verschuldung erzwingen würde.

Interessantes

Kulturland-Rundbrief Weihnachten 2017

Der neue Rundbrief des ROLAND-Mitglieds Kulturland e. G. ist online.[mehr]

„Ein Politbüro für den Kapitalismus?“

So fragte der „Spiegel“ im Blick auf das mächtige „Council on Foreign Affairs“ (CFR).[mehr]

Termine

Diskussionsveranstaltung: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen – ist eine ethische Bilanzierung möglich?", 18 Uhr

23.01.2018
Hochschule Bremen, Werderstraße 73, D-Gebäude, Raum D 127
[Termin anzeigen]

ROLAND-Runde OHZ, 19 Uhr

24.01.2018
BiOS, Lindenstraße 40, 27711 Osterholz-Scharmbeck
[Termin anzeigen]

Vortrag und Imbiss:Boden schützen, unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft

20.02.2018
Dr. Titus Bahner, ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V., Martin-Luther-Gemeinde Findorff, Neukirchstraße 86, 28215 Bremen.
[Termin anzeigen]

Saatguttauschbörse und Vortrag zum Thema Fusion von Bayer und Monsanto

24.02.2018
Klimawerkstadt, Westerstraße 58, Bremen, gegenüber Lucie-Flechtmann-Platz
[Termin anzeigen]