Newsletter ROLAND März 2012

Der Punkte-ROLAND ist eingeführt

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von ROLAND-Regional,

der Punkte-ROLAND ist eingeführt. Die folgenden Inhalte finden Sie auch auf unserer Homepage, wie Sie mit Punkten bezahlen, wie Sie neue Punkte erwerben und wie das Verhältnis von Punkten und Zeit ist.

Eine ausführlichere Zusammenstellung mit einer Beschreibung der Vorteile finden Sie hier.

Bezahlen mit Punkten

Seit Januar 2012 können Sie bei einer Anzahl von ROLAND Anbietern wie bisher mit ROLAND Scheckgutscheinen bezahlen, bekommen aber vierteljährlich eine Gutschrift auf Ihrem ROLAND-Konto. Diese Gutschrift ist abhängig von dem Prozentsatz, den die jeweiligen Anbieter gewähren. Als Gegenleistung verringern wir Ihre Rolandpunkte, von denen Sie zum Start 60 Punkte kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Das wirkt sich so aus, dass Sie beim Einkauf mit ROLAND Scheck und teilweise mit ROLAND Punkten bezahlt haben. Wie schön, dass diese ersten 60 Punkte kostenlos für Sie waren.

Punkte erwerben

Am 1. Januar 2012 bekamen Sie 60 Punkte. Was ist, wenn diese Punkte aufgebraucht sind? Hier gibt es drei Varianten.

  • Punkte sammeln sich bei den Anbietern. Wer zu viele hat, kann sie auf unserem Marktplatz anbieten: 10 Grüne ROLAND für 60 Punkte.
  • Haben Sie keine gekauft, werden vom Programm automatisch 10 Grüne ROLAND in 60 Punkte umgewandelt.
  • Sie haben Zeit und ein Anderer hat Punkte. Sie können sich Ihre Arbeit mit Punkten bezahlen lassen.

Sie finden es ungerecht, dass wir einfach 10 Grüne ROLAND gegen 60 Punkte tauschen? Bedenken Sie, dass Ihnen bereits 60 Grüne gutgeschrieben wurden (sonst wären die 60 geschenkten Punkte nicht verbraucht) und dass Ihnen für diese jetzt getauschten 10 Grünen mit Hilfe der Punkte bei Einkäufen in den kommenden Quartalen wieder 60 Grüne erstattet werden können.

Punkte und die Zeit

Warum sollen Sie nicht auch Punkte durch Arbeit erwerben können. Wenn Sie 60 Punkte durch 10 Grüne ROLAND kaufen können, dann liegt es nahe zu sagen: Eine Stunde sind 60 Punkte wert. Wir hätten da so etwas wie einen Mindestlohn. Für eine Stunde Arbeit bekommen Sie 60 Punkte im Wert von 10 ROLAND.

Unser Grundsatz ist „freie Vereinbarung“. Sie können natürlich jeden anderen Betrag für eine Stunde aushandeln. Wenn Sie einen Satz von weniger als 60 Punkten aushandeln, dann ist Ihnen eine Stunde Arbeit keine 10 Euro wert.

Punkte weitergeben

Wenn sich beide Seiten einig sind, dann können Leistungen auch ganz mit Punkten bezahlt werden.

Oder man kann Punkte auch verschenken. Dann werden nur die Punkte übertragen, ohne Arbeitsleistung und ohne eine Bezahlung mit ROLAND

Beides kennen wir schon. Es funktioniert mit unseren grünen Scheckgutscheinen. Möchte jemand z.B. 60 Punkte übertragen, dann verwendet man auf dem Grünen Scheck die Kontonummern beginnend mit 40xxx.

            Von Namen..................... Kto.Nr. 40xxx
            An Namen ...................... Kto.Nr. 40yyy
            Zweck: ..GESCHENKT (z.B.)
            Betrag:  60 Punkte
            Datum: ............................ Unterschrift:...............................


Anbieterlink

Hier beschreibt Petra Schmidt, Raum für neues Lernen, ihr Konzept für LernpatInnenschaften.

Ulrike Müller veranstaltet einen Workshop für Selbständige zu Geld und Psyche. Den Flyer dazu finden Sie hier.