Runder Tisch „eine andere Ökonomie“ am 1.10.2015

Einladung Runder Tisch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unseres Wirtschaftsrings,

Wir laden Sie zu einem Runden Tisch mit dem Thema "eine andere Ökonomie" ein. Die Veranstaltung findet am 1.10.2015 um 20:00 Uhr in Raum 4 in der Martin-Luther-Gemeinde in der Neukirchstr. 89 in 28215 Bremen statt. Wir haben rund 80 Organsiationen, Gruppen und auch einige Einzelpersonen per Briefpost eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie teilnehmen würden.  

Die folgenden Phänomene sind nicht neu: eine immer stärker werdende Konzentration der Vermögen, die Entwicklung eines Niedriglohnsektors, Angst um den Arbeitsplatz, die Erschöpfung der Ressourcen, der zunehmende Verringerung der politischen Einflussnahme (z. B. TTIP, TISA, Regelungen für Griechenland) und eine Vielzahl weiterer Erscheinungen. Es ist eine Welt des Gegeneinanders, die durch zerstörende Konkurrenz als wesentliches Merkmal gekennzeichnet ist.

Es gibt unter diesem Aspekt eine Vielzahl von Organisationen, Initiativen und auch Einzelpersonen, die die Dinge verändern oder Alternativen entwickeln oder auch unter diesen Bedingungen nur überleben wollen. An dem Abend soll es nicht darum gehen, nach Kompromissen zwischen den Gruppen zu suchen, sondern um die Frage: Wo gibt es Überlappungen, wo kann Zusammenarbeit sinnvoll sein, wie kann uns solch ein Netzwerk stärken? Unterschiedliche Auffassungen hierzu sind willkommen, jedoch ist keine Bewertung der jeweiligen Ansätze im Sinne von richtig oder falsch das Ziel. Ausgangsbasis für die Veranstaltung sind deshalb auch nicht die Grundsätze von ROLAND-Regional, ROLAND lädt nur ein.

Wir sind sehr gespannt darauf, welche Art von Zusammenarbeit sich aus dem Abend ergeben wird.

Termine

Felber in Bremen

Das Thema ist: Gemeinwohlökonomie für die Region Bremen, Prinzipien und Umsetzbarkeit einer ökosozialen Wirtschaftsordnung. Die Vorträge finden im Überseemuseum, Bremen, Bahnhofsvorplatz statt. Es ist eine Veranstaltung der Gruppe Gemeinwohlökonomie in Bremen. Neben Christian Felber wird Prof. Dr. Georg Müller-Christ sprechen, Prof. Dr. Tim Goydke wird ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Hier ist die Einladung. Eintritt frei.

Burka

Uwe Burka: Jeder kann die Zukunft mitgestalten! Vortrag und anschließendes Gespräch. Dienstag, 20.Oktober, 19:30 Uhr Michael-Kirche, Kleine Meinkenstraße 4 (Rembertiring), Bremen

Der Buchautor von „Eine zukunftsfähige Geld- und Wirtschaftsordnung für Mensch und Natur“ wird Wege aufzeigen, wie wir auf persönlicher und regionaler Ebene den destruktiven Finanzmärkten mit ihren Folgen von Machtkonzentration, Umweltzerstörung, Destabilisierung, Kriegen und Flüchtlingsströmen konkret etwas entgegensetzen können.

Uwe Burka, 1956 in Bremen geboren, heute in der Schweiz lebend, ist international als Berater und Planer für sozial-ökologische Landschafts-, Siedlungs- und Stadtentwicklungen tätig. Zwei sozial-ökologische Dorfgemeinschaften mit neuen Geld- und Wirtschaftssystemen hat er leitend in England und Thüringen mit aufgebaut. Er gründete und leitet die Firma  „Natur & Technologie AG“, mit der ökologische Haussanierungen realisiert werden. Mit seiner Frau hat er den Fonds „Erde und Kultur“ innerhalb der Stiftung Edith Maryon sowie die Bildungsinitiative „aktiv ZUKUNFT sichern“ gegründet. Buch und Fernsehinterview unter: www.aktivZUKUNFTsichern.com

Konvent

Am 2.11.2015 ab 19:30 Uhr laden wir alle Mitglieder zu einem Konvent in den Klubraum der Weserterrassen ein.

Als vor 14 Jahren der ROLAND gegründet wurde, stand die Euroeinführung als Bargeld gerade bevor. Es herrschte eine Aufbruchstimmung. Und dann eine andere Währung? Wir sprachen deshalb von "Komplementärwährung", neben dem Euro.

Heute, nachdem wir wissen, was vereinigte Währungsräume anrichten, nach der Finanzkrise, der Eurokrise, nachdem wir wissen, wie die Gläubiger mit Griechenland umsprangen, reicht es nicht, in diese Welt nur ein anderes Geld daneben zu stellen, auch wenn wir Vorstellungen über eine weitere Entwicklung hatten.

ROLAND ist keine Regionalwährung mehr!

Die "Verwaltung" einer Regionalwährung konnte sich im Hintergrund halten. Wenn wir aber in eine Gemeinwirtschaft eintreten, die dem Gemeinwohl mit dem Miteinander als wesentliches Kriterium verpflichtet ist, dann gilt es, genau diesen Vorgang zu diskutieren und allgemein zu tragen.

Tauschbörse

Der Tauschring OHZ veranstaltet am 15.11.2015 im KUZ in OHZ eine Tauschbörse mit Flohmarkt: Kuchenbacken gegen PC-Service. 14:00 - 19:00 Uhr.

Lieben Gruß

ROLAND-Regional Wirtschaftsring e.V.

kalle v.bestenbostel