Hier können Sie mit ROLAND bezahlen
Sie sind hier:

Vortrag: „Der privatisierte Staat“

20.03.2018

Wie der Staat privatisiert wird 

 

„Der privatisierte Staat“ ist das Thema von Werner Rügemer aus Köln bei seinem Vortrag in der Marxistischen Abendschule (Masch) am Dienstag, 20. März, um 19.30 Uhr in der Villa Ichon, Goetheplatz 4.

 

Unter anderem beschreibt der Kölner Wissenschaftler dies am Beispiel der USA, und er beleuchtet zugleich die europäischen Verhältnisse. Im westlichen Kapitalismus, so seine These, sei eben nicht nur öffentliches Eigentum privatisiert worden, sondern auch der Staat selbst. Er bezieht sich auf die Privatisierung des politischen Systems und des Staatsapparats, die Rolle von Parteien und Stiftungen, Lobbyisten, Beratern, PR-Agenturen, der Zentralbank, der Geheimdienste und des Militärs. Die Privatisierung der Krankenhäuser, Gefängnisse, des Straßenbaus und anderer öffentlicher Aufgaben. Rügemer gehört dem wissenschaftlichen Beirat von Attac an und ist Mitglied im Deutschen Schriftstellerverband und im PEN-Zentrum.

 

Der Eintritt ist frei. 

 

Dienstag, 20. März, 19:30 Uhr, Villa Ichon


[zurück zur Terminliste]

"Die Anstalt" vom 24.04.2018 zu Hartz IV

Gelungene Satire über Hintergründe und Unmenschlichkeiten der Hartz-IV-Gesetze.[mehr]

Bröckelnde Phalanx

Die Freie Gemeinschaftsbank in Basel:die erste Bank, die sich für die Vollgeld-Initiative ausspricht[mehr]

Termine