Sie sind hier: » Konzept » Unsere Vision » regionale Wertschöpfung

Bindung an die Region

Je größer die Unternehmen werden, je mehr Fusionen stattfinden, desto entfernter sind die Konzernzentralen von den Orten, an denen für diese Unternehmen gearbeitet wird, desto entschiedener wird darauf bestanden, dass die einzelnen Werke die Rendite erwirtschaften, die erwartet wird.

Nehmen wir an, irgendein Unternehmen in der Region Bremen wurde für 3,5 Mrd Euro von einem anderen übernommen. Die Zentrale fordert 400 Millionen Zahlung von diesem Unternehmen pro Jahr.

Dann sind zwei Dinge passiert:

  • in 8,75 Jahren ist die gesamte Investitionssumme zurückgeflossen.
  • in der Zentrale in irgendeiner europäischen Großstadt sammeln sich gigantische Geldsummen an.

Und die Zentrale wird nicht darauf achten, dass sie das Geld dort investiert und neue Einkommenmöglichkeiten schafft, wo dieser Wert entstanden, erarbeitet wurde. Das Geld wird dort investiert, wo die Rendite am höchsten ist! Irgendwo in der Welt.

Regionalgeld kann nur in der Region ausgegeben werden. Nur dort finden sich die Menschen, die es annehmen und weitergeben können. Die Werte bleiben vor Ort.

 Das ist doch Kleinstaaterei!!!!

"Die Anstalt" vom 24.04.2018 zu Hartz IV

Gelungene Satire über Hintergründe und Unmenschlichkeiten der Hartz-IV-Gesetze.[mehr]

Bröckelnde Phalanx

Die Freie Gemeinschaftsbank in Basel:die erste Bank, die sich für die Vollgeld-Initiative ausspricht[mehr]

Termine

Flohmarkt in Bremen

08.09.2018
Am 8. September 2018 findet von 9Uhr - 16 Uhr ein Flohmarkt von der Christengemeinschaft statt. Ort: Kleine Meinkenstraße 4. ROLAND ist mit einem Stand vertreten.
[Termin anzeigen]