Sie sind hier: » Startseite

ÖkoregioMarkt Biolandhof Kaemena 19.August 2018 (26.08.2018)

Am 19. August 2018 fand bei Kaemena am Wümmedeich ein Bio-Markt statt, einer von 13 Biomärkten, die von der BioStadt Bremen initiiert wurden. ROLAND war bei Kaemena dabei. Ein Erfahrungsbericht.

Wer kennt nicht das unglaublich leckere Bio-Eis von Kaemena, Markenzeichen „Snuten lecker“. An warmen Tagen „türmen“ sich die Fahrräder der Besucher vor dem Hof.

Opens external link in new windowBeim Bio-Markt verwandelte sich der Hofbereich in einen bunten Marktplatz mit vielen Anbietern. In Westen (nicht „im“ ! :-) ) , einem Ort bei Verden, gibt es einen Kern von Bioproduzenten, und die arbeiten zusammen und ergänzen sich. „www.gemueseabo.com“ vermarktet und liefert bis in den Bereich nordwestlich von Bremen.

Slow-Food bot eine leckere Gemüsepfanne, bei dem Verein SozialÖkologie e. V. musste man Getreidekörnersorten erkennen, die Ziegerei hatte einen Stand. Die „laufende Mettwurst“ (Hof Icken) war vertreten und Kunsthandwerk. Direkt neben uns hatte artefakt seinen Stand, viele kennen sicherlich die Wilstedter Olivenöl-Abholtage.  Noch nie habe ich so intensiven japanischen Grünen Tee getrunken, wie an dem Stand aus Diepholz auf der anderen Seite.

Wir fanden es spannend, dass ein sehr großer Teil der Aussteller aus der südwestlichen Region von Bremen kam. Soll ROLAND darauf reagieren? Ist es sinnvoll Westen und Diepholz mit einzubeziehen? Können wir dann noch unserem Anspruch der kleinräumigen Wirtschaft gerecht werden?

Unser Stand unterschied sich von den anderen, die überwiegend verkauften. Wir informierten über ROLAND, es waren viele intensive Gespräche, die wir führten. Und es ist wie im richtigen Leben, jeder hat einen anderen Hintergrund und andere Fragen und Ansichten. Im Ergebnis haben wir viele neue Kontakte gewonnen und bestehende Kontakte intensiviert.

Wir haben mit unserem Stand auch Opens internal link in current window„Kulturland“ vertreten. Die Kulturland e.G. kauft landwirtschaftliche Flächen und verpachtet sie langfristig an Bio-Bauern unter bestimmten Bedingungen zu kostendeckenden Preisen. Diese Aufgabe fanden viele Gesprächspartner sehr sinnvoll.

Unser besonderer Dank gilt der Familie Kaemena, wegen der freundlichen Begrüßung und Unterstützung.

Und wenn wir uns mit Kindern und Enkeln beim nächsten Mal bei Kaemena zum Eisessen treffen, zahlt Opa doch gerne! Weil, es lohnt sich ja, nur einen ROLAND-Scheck auszustellen! :-)

Vorsorgendes Wirtschaften

Für viele Menschen ist Wirtschaften schlecht, gleichbedeutend mit "Kapitalismus". Wirtschaften bedeu[mehr]

Kulturland-Rundbrief Sommer 2018

Der neue Rundbrief des ROLAND-Mitglieds Kulturland e. G. ist online.[mehr]

"Die Anstalt" vom 24.04.2018 zu Hartz IV

Gelungene Satire über Hintergründe und Unmenschlichkeiten der Hartz-IV-Gesetze.[mehr]

Termine

Bremer ROLAND-Runde

24.10.2018
Was macht ROLAND? Was wollt ihr wissen? ROLAND-Runden sind Veranstaltungen, bei denen wir uns mit den Fragen der TeilnehmerInnen auseinandersetzen. [mehr]

„Das Ende der Megamaschine“

31.10.2018
Geschichte einer scheiternden Zivilisation Ein Vortrag von Fabian Scheidler mit analoger Moog-Synthesizer-Musik von Jens Schöwing und anschließender Diskussion. [mehr]