www.Roland-Regional.de

Frei, fair und lebendig – Gesellschaftsveränderung durch Commons (10.09.2019)

Am 24.6.2019 war Silke Helfrich in dem Insitut Francais als Gast der Heinrich-Böll-Stiftung.   Die Veranstaltung von Silke Helfrich war genial. In ihrem Buch Silke Helfrich & David Bollier, „Frei, Fair und Lebendig“ wollten sie Commons beschreiben, Commons als lebendige Organisationen des Zusammenlebens und der Versorgung.

Bei der Arbeit bemerkten sie, dass unsere Sprache durch unsere Lebensbedingungen geprägt ist. Man kann ein nichtmarktorganisiertes Geschehen nicht mit Begriffen aus der Marktwirtschaft beschreiben. Es kommt immer auf den Rahmen an, aus dem man eine Sache betrachtet. Sie definieren eine neue Begrifflichkeit und können jetzt eine Vielzahl von praktizierten Commons, die sie besucht hatten, beschreiben.

Wichtigstes Ergebnis an einem Beispiel:  Es kommt nicht darauf an, wie Entscheidungen getroffen werden. Es kommt darauf an, dass das Treffen von Entscheidungen geregelt ist. Was muss alles geregelt werden? Sie sprechen von der Triade des Commoning. Es geht dabei um soziales Miteinander, Selbstorganisation durch Gleichrangige und sorgendes & selbstbestimmtes Wirtschaften. Zu jedem dieser Punkte werden eine Vielzahl von Muster entwickelt.

Lesen Sie selbst und schauen Sie auf Opens external link in new windowden Film der Heinrich-Böll-Stiftung von der Veranstaltung.

ROLAND wird sich mit dem Ansatz noch weiter auseinandersetzen müssen und wollen.