Newsletter Januar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unseres Wirtschaftsrings,

einige von Ihnen haben sich schon vor längerer Zeit in unsere Interessent*innenliste eingetragen. Sollten Sie noch keine Nachricht erhalten haben, Opens external link in new windowhier können sie die Newsletter der letzten Zeit nachlesen.

Termin: 09.01.2019 Entwicklung = Wachstum?! Die Sustainable Development Goals in Bremen

Mittwoch, 09. Januar, 19 Uhr

Die aktuellen Nachhaltigkeitsziele der UN, die “SDGs” sollen in allen Ländern umgesetzt werden. Damit ist auch Deutschland ein Entwicklungsland, ein Land, das sich entwickeln muss! Aber was taugen die SDGs aus einer wachstumskritischen Perspektive? Können sie ein nützliches Mittel zur Umsetzung einer gerechteren Welt sein? Und was ist mit Ziel 8, das noch mehr Wachstum fordert?

In Kooperation mit dem Jungen entwicklungspolitischen Forum (JEP). Mit Vertreter*innen des JEP und Timm Kröger (Koordination Kommunale Entwicklungspolitik, Freie Hansestadt Bremen).

Ein Beitrag im Rahmen der Initiates file downloadWachstumskritischen Winterreihe

Hulsberg Crowd (ehem. Schwesternwohnheim) Gebäude 44-46, 28205 Bremen, Haltestelle Hulsberg, Eingang: Am Schwarzen Meer zwischen Pathologie und Eislabor.

Termin: 09.01.2019 CSX – mit Solidarunternehmen die Wirtschaft reparieren

Über dieses Thema spricht der Nachhalitgkeits-Ökonom Marius Rommel am Mi 9. Januar 2019 um 18.15 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe zur Reparaturkultur in der Freien Waldorfschule, Blumenhof 9 in Oldenburg. CSX bedeutet so viel wie ökologisch und sozial wertvolles Wirtschaften nach dem Modell der solidarischen Landwirtschaft | mehr

Termin: 24.01.2019 Der marktgerechte Patient

City46 zeigt zum Thema GESUNDHEITSSYSTEM 2018 den Film Der marktgerechte Patient, in Kooperation mit ROLAND-Regional Bildung und Wissen e. V.

Vor 15 Jahren wurde in der deutschen Krankenhausfinanzierung das Prinzip der Fallpauschale eingeführt. Es sollte den damals drohenden finanziellen Zusammenbruch des Gesundheitswesens abwenden. Seitdem rechnen die Krankenkassen nicht mehr nach Liegetagen und Pflegesätzen ab, sondern nach Leistungen. Wie sich das auf das Krankenhauspersonal und auf die Patienten auswirkt, zeigt der Film anhand zahlreicher Beispiele. Ein Oberarzt formuliert es so: „Das Geld steht im Mittelpunkt aller Gedanken.“ Ursache dieses niederschmetterndes Fazits ist nicht allein das Prinzip der Fallpauschale; eine ganz entscheidende Rolle spielt auch die Tatsache, dass immer mehr Kliniken privatisiert werden und damit in erster Linie die Aufgabe haben, eine attraktive Rendite für ihre Investoren zu erwirtschaften. (Opens external link in new windowAnkündigungstext von City46)

City46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen. 24.01.2019 20:00, mit anschließendem Gespräch mit Gästen

Termin: 13.02.2019 Radikal regional wirtschaften: Cooperativa Integral Catalana als Inspiration für Bremen?

Mittwoch, 13. Februar, 19 Uhr

Wer regional kauft, vermeidet lange Transportwege und schützt damit das Klima, stärkt die lokale Wirtschaft und entzieht Großkonzernen die Macht über unsere Ernährung. Soweit so gut. Aber wie sähe Bremen aus, wenn die regionale Wirtschaft auch noch weitgehend in Arbeitnehmer*innen- und Verbraucher*innenhand wäre? Wenn ökologische und soziale Verantwortung, Kooperation und die Ausrichtung am Gemeinwohl statt Profit und Wettbewerb oberste Priorität hätten? Wenn hier vor Ort reale Alternativen zum Kapitalismus aufgebaut würden? Ein multimediales Live-Feature.

In Kooperation mit Opens external link in new windowRoland-Regional Wirtschaftsring e. V..

Ein Beitrag im Rahmen der Initiates file downloadWachstumskritischen Winterreihe

Hulsberg Crowd (ehem. Schwesternwohnheim) Gebäude 44-46, 28205 Bremen, Haltestelle Hulsberg, Eingang: Am Schwarzen Meer zwischen Pathologie und Eislabor.

 

Lieben Gruß

Ihr ROLAND-Regional-Team