ROLAND Rundbrief Januar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unseres Wirtschaftsrings,

Das neue Jahr hat begonnen, wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und dass die Dinge sich in diesem Jahr in eine friedliche und veränderungsbereite Richtung entwickeln mögen.

 Unser letzter Rundbrief liegt schon einige Monate zurück, entsprechend viel hat sich ereignet.Wir beschränken uns hier auf die Mitgliedschaft des Eickdorfer Hofes, mehrere Termine, die es wieder in sich haben und wir verweisen auf einen Bericht über ein Forum des Aktionsbündnisses Wachstumswende im letzten Jahr. Die anderen Berichte greifen wir in den nächsten Rundbriefen auf.

Neuer ROLAND-Flyer

Die ganze Initiates file downloadROLAND-Welt auf einem Blatt! ;-) Gedruckt liegt sie am 15.1.2020 vor.

Eickedorfer Hof

Rebecca und Nils Henken sind neue ROLAND Mitglieder geworden. Sie bewirtschaften den Opens external link in new windowEickedorfer Hof.

 Der Eickedorfer Hof liegt südlich von Grasberg im Teufelsmoor. Seit 1962 wird er als Demeter Betrieb bewirtschaftet, die Soziale Arbeit ist ebenfalls seit Beginn Teil des Hofes. Heute leben zwei betreute Menschen auf dem Hof, drei weitere kommen jeden Tag zur Arbeit hierher. Wir sehen die Landwirtschaft als ein geeignetes Arbeitsumfeld für Menschen mit Hilfebedarf, die sich hier individuell entfalten können. Seit 2018 haben wir den Gemüsebau auf dem Hof vergrößert und begonnen eine Solidarische Landwirtschaft aufzubauen.

14.01.2020 18:00 : Wenn ich König von Bremen wäre - wäre Bremen 2030 CO2 - frei

im F61-Raum im Hof, Fehrfeld 61, 28203 Bremen

Was wäre, wenn ich „König von Bremen“ wäre und keine Rücksichten nehmen müsste auf unterschiedliche Interessen. Nur das Ziel im Auge Bremen möglichst schnell CO2-frei zu machen: Nur die ökologischen und die sozialen Folgen spielen eine Rolle.

Eine Utopie!

Im Rahmen seiner Winterreihe hat das Aktionsbündnis Wachstumswende Ronny Meyer, Staatsrat für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau  eingeladen, uns seine Ideen ganz ohne realpolitische Rücksichtsnahmen zu erzählen.

16.01.2020 20:00: Der marktgerechte Mensch

City 46, die Arbeitnehmerkammer und ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V. laden ein zur Premiere des Films "Der marktgerechte Mensch".  Bei den Arbeiten an diesem Film merkten die Macher, dass das Gesundheitswesen ein besonders brennendes Problem ist und konzentrierten sich ersteinmal auf den Film "Der marktgerechte Patient", der vor einem Jahr seine Premiere hatte, mehrfach im City 46 lief und auch von ROLAND-Regional Bildung und Wissen sowohl in Kooperation mit City 46 als auch mit der Christengemeinschaft im Saal in der Heinrichstraße gezeigt wurde.

Die Premiere findet wieder deutschlandweit in möglichst vielen Vorführungsorten statt. In Bremen werden am 16. Januar entweder die Regisseure Leslie Franke und Herdolor Lorenz, zumindest eine von beiden, anwesend sein.

Opens external link in new windowHier geht es zum Ankündigungstext.

17.01.2020 17:30: Der marktgerechte Mensch

Richtig, gleich einen Abend nach der Premiere zeigen City 46 und ROLAND-Regional Bildung und WissenOpens external link in new window den Film noch einmal. Der Abend zuvor war von der Anwesenheit der Regisseure geprägt. Heute wollen wir kurz (!) unseren Wirtschaftsring vorstellen und nach dem Film diskutieren:

Wir haben im Film diese vielen Missstände gesehen. Die Situation schreit nach Veränderung. Und als Antwort haben wir in der Regel ein: "man müsste ...". Nein, Indikativ! Wir machen! Aber bitte was denn?

11.02.2020 18:00: Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

oder: Warum es an der Zeit ist, den Flughafen in Bremen überflüssig zu machen“

Eine Veranstaltung aus der Winterreihe des Aktionsbündnisses Wachstumswende Bremen (AWWB).

Raum im Hof, Fehrfeld 61-64, 28203 Bremen

Der Flugverkehr ist für 2% des CO2 Ausstoßes verantwortlich, ist aber wegen der Emissionen in großer Höhe zu 5 % des Traibhauseffektes verantwortlich. Dabei nutzt nur ein sehr kleiner Teil der Weltbevölkerung dieses umweltschädliche Transportmittel.

In Deutschland sind etwa die Hälfte aller Flüge Kurz- und Mittelsteckenflüge. Diese wären zu einem sehr großen Teil ohne Einschränkungen im Komfort z.B. durch umweltfreundlichen Bahnverkehr zu ersetzen.

Bremen muss als Welt-offene und Welt-verbundene Stadt seine Verantwortlichkeit auf globale Zusammenhänge der Nachhaltigkeit beziehen. Da der Bremer Flughafen ausschließlich innereuropäische Flüge und in hohem Maße Kurzstreckenflüge bereit stellt, wollen wir diskutieren, warum es an der Zeit ist, den Flughafen in Bremen überflüssig zu machen.

Die sogenannten Lösungen der Luftfahrtindustrie wie alternative Treibstoffe, Kompensationszahlungen oder technische Innovationen sind dabei keine zielführenden Maßnahmen.

Lene Montanus engagiert sich im  Aktionsbündnis Wachstumswende und im Netzwerk „Am Boden bleiben“.

Telefon: 0170/2391031
E-Mail: awwb@posteo.de
Website: www.wachstumswende-bremen.de

19.05.2020 19:30 : Rainer Mausfeld: Der Mensch im Geflecht von Medien, Manipulation und Macht

19. Mai 2020, 19:30 Uhr, Saal Heinrichstraße 11, 28203 Bremen.

Diese Zusage freut uns natürlich sehr! Herr Mausfeld bat uns, ihm drei Schwerpunkte innerhalb des Themas zu nennen. Das werden wir mit Freude tun.

Und natürlich werden wir Sie dann wieder einladen, mit mehr Details.

Bericht Wachsende Stadt? Solidarische Stadt!

Eine zweitägige Veranstaltung, Freitag, 27.09.2019: Wachstumswende statt wachsende Stadt! Vorträge und Diskussion,

Samstag, 28.09.2019: Wachstumswende in Bremen umsetzen! Workshops mit Expert*innen. Veranstaltungsort Künstlerhaus Güterbahnhof, Tor 40 Beim Handelsmuseum 9, 28195 Bremen. Opens external link in new window[mehr zur Einladung]

Jetzt ist der Bericht fertig. Hier finden Sie ihn. (Wenn Sie ihn online ansehen (nicht Download) auf das Bild klicken, dann passt sich die Darstellung an Ihren Bildschirm an)

Wir spüren, die Zeit der Muße ist längst vorbei, die Termine häufen sich.

Lieben Gruß

Ihr ROLAND-Regional-Team