Sie sind hier: » Treffpunkte » Sich beteiligen

Mitarbeiten?

In den ROLAND-Runden geht es um einen ersten Kontakt und die Klärung von Fragen. Im Initiativkreis, der zur Zeit aus den Mitgliedern des Vorstandes und des Beirates besteht, geht es um die Verwaltung des Täglichen, aber auch um die Weiterentwicklung. Dazwischen gibt es eine Vielzahl von Beteiligungsmöglichkeiten, sowohl theoretisch als auch ganz praktisch:

1. Örtliche Aktionen. Wer kommt mit auf Märkte, geht mit in Findorff z.B., um Mitglieder zu werben?

2. Wir planen die regelmäßige Durchführung von Konventen. Wer organisiert mit? Und ist "Konvent" überhaupt das passende Wort?

3. Wir planen die regelmäßige Durchführung einer Messe. Wer organisiert mit?

4. Es gibt den Verein ROLAND-Regional Bildung und Wissen e. V. Es geht darum, Veranstaltungen und Vorträge zu organisieren. Wer soll eingeladen werden?

5. Öffentlichkeitsarbeit. Texte entwerfen, Kontakte pflegen, öffentliche Auftritte planen. Muss Newsletter Newsletter heißen?

6. Studienkreis, Lesekreis, Theoriearbeit oder wie auch immer es heißen mag. Wir wissen viel zu wenig. Wer mag? Dabei ist kein Thema vorgegeben, wohl aber ein Ende, das sich die Gruppe selber setzt. Es soll ja nicht in die Unendlichkeit ausufern!

7. "Ist weniger mehr?" Niko Paech erzählte uns vor einiger Zeit, dass er die Erfahrung gemacht habe, dass die Berichte der Beteiligten eine viel größere Reaktion hervorgerufen hätten, als kluge wissenschaftliche Vorträge. Wer macht mit bei einem Experiment Weniger ist Mehr? Das kann von Medien begleitet werden. Angebote haben wir bereits. Es geht um eine Wachstumswende!

8. Kulturland e. G. Die Genossenschaft wünscht sich in den Regionen einen Botschafter. Wer mag Botschafter sein? Wer vertritt sie Idee und will dafür aktiv werden?

Das ist jetzt kein Hilferuf. Wir machen diese Dinge aus dem Initiativkreis heraus sowieso, aber teilweise alleine und langwierig. Aber wenn jemand mag, ROLAND kann nur besser werden! Und natürlich ist die Liste nicht vollständig. Der einfachste Weg ist info[at]roland-regional.de. 

Wir fragen aber ab jetzt auch immer  in unserem Newsletter nach.

Mut zur Einfachheit

Wer sich von der konsumistischen Haltung des „Immer mehr!“ verabschiedet, hat mehr vom Leben. von K[mehr]

Termine

Einfacher leben - Weniger ist mehr!

02.05.2019
Das Projekt ist eine Mischung aus philosophischem Gruppengespräch und Experiment mit Erfahrungsaustausch.
[mehr]

Klar zur Wende – Politik für die Wachstumswende in Bremen

02.05.2019
Einladung zur Veranstaltung „Klar zur Wende – Politik für die Wachstumswende in Bremen“ mit jungen Kandidat*innen für die Bürgerschaft am 2.5. um 18.30, Domkapitelsaal (Domsheide 8)
[mehr]

Radtour zu Orten des Guten Lebens

04.05.2019
Radtour zu Orten des Guten Lebens mit dem Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen
[mehr]

"EU in der Vertrauenskrise" oder "Wie demokratisch ist Europa"

07.05.2019
Podiumsdiskussion zur Europawahl im Gut Sandbeck: Also lassen wir es die Parteien selbst erklären!
[mehr]

Bald schon Fünf nach Zwölf? -- Wege aus der Klimakrise

09.05.2019
Gemeinsam mit BUND, Greenpeace, KlimaWerkStadt, Uni-AStA und Nachhaltigkeits-AG der Hochschule veranstaltet Fossil Free Bremen eine Klima-Vortragsreihe in Bremen.
[mehr]

Unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft

14.05.2019
19.30: Jens Cordes, "Unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft", Veranstalter ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V. und Freie Grüne Bürgerliste Ottersberg (FGBO), Ort: Buchhandlung Froben, Lange Str. 4, Ottersberg. Eintritt frei.
[mehr]

Ausstieg aus der Megamaschine – Warum und Wie?

05.06.2019
Ausstieg aus der Megamaschine – Warum und Wie? Fabian Scheidler über zentrale Thesen seiner Bücher „Das Ende der Megamaschine – Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ (2015 bzw. 2016) und „Chaos – Das neue Zeitalter der Revolutionen“ (2017) Mittwoch, 5. Juni 2019, 19.30 Uhr Wallsaal der Stadtbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen
[mehr]

Bald schon Fünf nach Zwölf? -- Wege aus der Klimakrise

13.06.2019
Gemeinsam mit BUND, Greenpeace, KlimaWerkStadt, Uni-AStA und Nachhaltigkeits-AG der Hochschule veranstaltet Fossil Free Bremen eine Klima-Vortragsreihe in Bremen.
[mehr]

Radtour zu Orten des Urban Gardening

22.06.2019
Radtour zu Orten des Urban Gardening mit dem Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen.
[mehr]

Frei, fair und lebendig – Gesellschaftsveränderung durch Commons

24.06.2019
Viele Menschen trauen weder dem Markt noch dem Staat zu, dem Gemeinwohl angemessen zu dienen. Die (Profit) -Interessen der Großkonzerne sehen dort viele Menschen im Zentrum.
[mehr]

Bald schon Fünf nach Zwölf? -- Wege aus der Klimakrise

24.06.2019
Gemeinsam mit BUND, Greenpeace, KlimaWerkStadt, Uni-AStA und Nachhaltigkeits-AG der Hochschule veranstaltet Fossil Free Bremen eine Klima-Vortragsreihe in Bremen.
[mehr]