Sie sind hier: » Konzept » Realwirtschaft

Realwirtschaft

Bringen wir es auf einen Punkt: Alle Dinge, die wir zum Leben brauchen und die das Leben angenehm machen, werden produziert. Die Dienstleistungen und Güter sind nur möglich durch eine große Spezialisierung, wiederum ermöglicht durch Arbeitsteilung.

Und dieses Herstellen und Verteilen von Gütern und Dienstleistungen ist Wirtschaft! So gesehen sind wir alles andere als wirtschaftsfeindlich.

Es ist eine Frage der Gestaltung, des Ergreifens von Möglichkeiten. Geld hat dabei einen dienenden Charakter.

ROLANDs Arbeitsfeld ist im Kern das Geldwesen. Da das Geld aber den Menschen in der Realwirtschaft dient, müssen wir dort die Strukturen so ausrichten, dass dieser Dienst auch möglich ist. Deshalb gehen wir über das Geldwesen hinaus und nehmen nachhaltig gestaltend Einfluss.

Für uns scheint der Umgang mit der Produktivität entscheidend zu sein. Die  Einflussnahme führt sicherlich über Fragen des Umgangs mit Gewinn und Verlust und des Eigentums.

Der zweite wesentlich Aspekt ist für uns die Arbeitsteilung in der ursprünglichen Bedeutung. Dazu gehört auch das Pflegen des Gemeineigentums, Commons, wie es neudeutsch heißt oder "Gemeinheiten" wie Silke Helfrich vorschlug.

Der Mensch ist ein soziales Wesen, der Homo Ökonomicus ist bezeichnender Weise eine Erfindung der Wirtschaftswissenschaften und nicht eine der Anthropologen! Er spiegelt den Wunsch wieder durch solch eine Konstruktion die Thesen des Egoismus gerecht und Natur gegeben erscheinen zu lassen.

Das Gemeineigentum, das gemeinsame Arbeiten und Entscheiden als Gemeinschaft stiftende Einrichtung gilt es zu pflegen und zu beleben.

Interessantes

Kulturland-Rundbrief Weihnachten 2017

Der neue Rundbrief des ROLAND-Mitglieds Kulturland e. G. ist online.[mehr]

„Ein Politbüro für den Kapitalismus?“

So fragte der „Spiegel“ im Blick auf das mächtige „Council on Foreign Affairs“ (CFR).[mehr]

Termine

Diskussionsveranstaltung: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen – ist eine ethische Bilanzierung möglich?", 18 Uhr

23.01.2018
Hochschule Bremen, Werderstraße 73, D-Gebäude, Raum D 127
[Termin anzeigen]

ROLAND-Runde OHZ, 19 Uhr

24.01.2018
BiOS, Lindenstraße 40, 27711 Osterholz-Scharmbeck
[Termin anzeigen]

Vortrag und Imbiss:Boden schützen, unsere Verantwortung für eine regionale ökologische Landwirtschaft

20.02.2018
Dr. Titus Bahner, ROLAND-Regional Bildung und Wissen e.V., Martin-Luther-Gemeinde Findorff, Neukirchstraße 86, 28215 Bremen.
[Termin anzeigen]

Saatguttauschbörse und Vortrag zum Thema Fusion von Bayer und Monsanto

24.02.2018
Klimawerkstadt, Westerstraße 58, Bremen, gegenüber Lucie-Flechtmann-Platz
[Termin anzeigen]