Spruch der Woche

"Wohltätigkeit ist das Ersaufen des Rechts im Mistloch der Gnade."
Johann Heinrich Pestalozzi

  • Roland
    Roland
  • Zwischen den Domtürmen
    Zwischen den Domtürmen
  • Wremen Hochwasser im Watt
    Wremen Hochwasser im Watt
  • Markt, City
    Markt, City
  • Sand am Strand
    Sand am Strand
  • Theatro Magico
    Theatro Magico
  • Wremen
    Wremen
  • In Grohn
    In Grohn
  • Im Viertel
    Im Viertel
  • Osterdeich vom Wasser
    Osterdeich vom Wasser
  • Burg Bahnhof
    Burg Bahnhof
  • In der Runken
    In der Runken
  • KUZ OHZ
    KUZ OHZ
  • Lesumbrooker Landstraße
    Lesumbrooker Landstraße
  • Ottersberg Rathaus
    Ottersberg Rathaus
  • Wremen Kites
    Wremen Kites
  • Wremen Pricken
    Wremen Pricken
Weinstein OHZ
Sie sind hier: » Startseite

„Tag des Guten Lebens“ (12.08.2017)

Das Aktionsbündnis Wachstumswende lädt am Sonntag, 3. September zum „Tag des Guten Lebens“ ins Lagerhaus in der Schildstraße ein. Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr mit einer Podiumsdiskussion, auf der die Frage nach dem Guten Leben und Wegen zu dessen Realisierung von Menschen mit Praxiserfahrung diskutiert wird.[mehr]

ROLAND und der Schmetterling oder DER NEUE FLYER (06.08.2017)

Wir haben einen neuen Flyer! Das ist nicht nur gut, weil er neu ist. Er spiegelt wider, dass immer wieder andere Menschen im Initiativkreis mitarbeiten, er zeigt aber auch einen neuen Stand in der Entwicklung ROLANDs. [mehr]

Für eine faire und ökologische Landwirtschaft - Crowdfunding der SoLawi Sophienhof (28.02.2017)

Im März beginnt für die solidarische Landwirtschaft auf dem Sophienhof das neue Wirtschaftsjahr und das Team des jungen biodynamischen Hofes freut sich, seinen Mitgliedern ab dieser Saison – neben Lagergemüse, Eiern, Fleisch und Brot aus der eigenen kleinen Hofbäckerei – auch ein buntes Sortiment an Feingemüse anbieten zu können.[mehr]

Unser Miteinander

In einer Welt des Gegeneinanders, die gekennzeichnet ist durch Konkurrenz, durch eine immer stärker werdende Konzentration der Vermögen, durch die Entwicklung eines Niedriglohnsektors, durch Angst um den Arbeitsplatz, durch einen explodierenden Euro, durch eine Erschöpfung der Ressourcen, durch einen zunehmenden Entzug der politischen Einflussnahme (z. B. TTIP, TISA, Regelungen für Griechenland) und durch eine Vielzahl weiterer Erscheinungen - in dieser Welt reicht es nicht, wenn man lediglich ein Regionalgeld in sie hineinstellt.

Wenn unsere jetzige Welt eine des Gegeneinanders ist, dann stellen wir eine Welt des Miteinanders daneben. Damit dieses Wort nicht zu einer Wahlkampfphrase verkommt, versehen wir es mit Qualitäten, die sich auf unser Handeln beziehen. Wir begegnen den anderen menschenwürdig, wir verhalten uns solidarisch, wir hinterlassen unseren Kindern eine Umwelt, die in jedem Fall besser ist als die, die wir vorgefunden haben. An den Entscheidungen sind alle Menschen direkt beteiligt.

Wir suchen z. B. den Kontakt zu anderen Organisationen, wir unterstützen Menschen, wenn es um die Bedrohung ihrer Würde geht, wir unterstützen oder initiieren Mitgliederhöfe. Wir behalten unser zinsfreies Verrechnungssystem als Kern bei.

 

 

Interessantes

G20-Gipfel und der wahre Hintergrund von Angela Merkels "Marshall-Plan" für Afrika

Plünderung Afrikas durch private Investoren mit dem Segen der Bundesregierung.[mehr]

Der marktgerechte Mensch

Was geschieht mit Menschen, die zunehmend dem Diktat des Wettbewerbs unterworfen werden?[mehr]

G20: Die Schuld der anderen, Jacob Augstein

Für Randale gibt es keine Rechtfertigung? Richtig. Nur sind die G20 selbst organisierte Gewalt[mehr]

Termine

SoLaWi: Hofführung auf dem Sophienhof

26.08.2017
Einblick nehmen in den Demeter-Hof in Oldendorf. [mehr]

Flohmarkt der Christengemeinschaft, 9 Uhr

02.09.2017
Michael-Kirche, Kleine Meinkenstraße, Bremen [mehr]

„Tag des Guten Lebens“, 17 Uhr

03.09.2017
Aktionsbündnis Wachstumswende, Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12–19, Bremen [mehr]

"Globale soziale Rechte für ein gutes Leben für alle – Kämpfe für Bewegungsfreiheit, Grundeinkommen und Degrowth" 19 Uhr

07.09.2017
Diskussionsveranstaltung, Villa Ichon, Goethepl. 4, 28203 Bremen [mehr]