Aktuelles:


Michael Kopatz, Wirtschaftsförderung 4.0, Zukunftschancen durch kooperative Wirtschaftsformen

Eine Zusammenfassung

Am 16. März 2021 hielt Michael Kopatz diesen Vortrag im Rahmen der Winterreihe des AWWB (Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen), den Umständen entsprechend natürlich online. Es geht im Gegensatz zu einer "Unternehmensförderung" um eine Wirtschaftsförderung, die ganzheitlich ist und die Vielfalt und Vitalität der Städte im Auge hat. Das Konzept wurde seit 2018 in einem Pilotprojekt in Osnabrück erprobt und wird nun auch in Witten, Witzenhausen und Wuppertal umgesetzt. Ein Modell auch für Bremen? Dr. Michael Kopatz ist Senior Researcher im Forschungsbereich Stadtwandel am Wuppertal Institut.

[mehr lesen]


[Alle Beiträge anzeigen]

Termine:


Die Zukunft der Kreuzfahrtindustrie

Hat die Kreuzfahrtindustrie nach Corona noch eine Perspektive und wenn ja, welche? Zu Gast ist Wolfgang Meyer-Hentrich (Autor des Buches „Wahnsinn Kreuzfahrt“)

[mehr lesen]


[Alle Termine anzeigen]

Interessantes:


Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen

In den kommenden Tagen gibt es Veranstaltungsreihen und Einzelveranstaltungen, natürlich online.

[mehr lesen]


[Alle Beiträge anzeigen]


Rundbrief-Archiv

Unser Miteinander

In einer Welt des Gegeneinanders, die gekennzeichnet ist durch Konkurrenz, durch eine immer stärker werdende Konzentration der Vermögen, durch die Entwicklung eines Niedriglohnsektors, durch Angst um den Arbeitsplatz, durch einen explodierenden Euro, durch eine Erschöpfung der Ressourcen, durch einen zunehmenden Entzug der politischen Einflussnahme (z. B. TTIP, TISA, Regelungen für Griechenland) und durch eine Vielzahl weiterer Erscheinungen - in dieser Welt reicht es nicht, wenn man lediglich ein Regionalgeld in sie hineinstellt.

Wenn unsere jetzige Welt eine des Gegeneinanders ist, dann stellen wir eine Welt des Miteinanders daneben. Damit dieses Wort nicht zu einer Wahlkampfphrase verkommt, versehen wir es mit Qualitäten, die sich auf unser Handeln beziehen. Wir begegnen den anderen menschenwürdig, wir verhalten uns solidarisch, wir hinterlassen unseren Kindern eine Umwelt, die in jedem Fall besser ist als die, die wir vorgefunden haben. An den Entscheidungen sind alle Menschen direkt beteiligt.

Wir suchen den Kontakt zu anderen Organisationen, wir unterstützen Menschen, wenn es um die Bedrohung ihrer Würde geht, wir unterstützen oder initiieren Mitgliederhöfe. Unser Kern ist das zinsfreies Verrechnungssystem in ROLAND.

Spruch der Woche

Wenn durch Wirtschaftswachstum bis zum gegenwärtigen Stand … öffentliches Elend nicht zu beseitigen war – oder vielleicht sogar ebenfalls anstieg - , wie könnte man vernünftiger Weise erwarten, es durch zukünftiges Wachstum zu … beseitigen?

E.F.Schumacher, Small is Beautifull